Sozialpädagogische Familienhilfe - seelische Behinderung

Aufgrund mehrjähriger Erfahrung in der Arbeit mit autistischen Kindern und Jugendlichen legt die SPFH - seelische Behinderung einen Schwerpunkt in die autismusspezifische Förderung und Begleitung betroffener Kinder und deren Familien.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind dabei die intensive Betreuung und pädagogische Förderung des seelisch behinderten Kindes/Jugendlichen unter Einbeziehung des Lebensumfeldes. Auch Familie, Eltern und Geschwister partizipieren an der psychoedukativen Beratung.
Die Mitarbeiter der Sozialpädagogischen Familienhilfe stellen einen regelmäßigen Kontakt und Austausch mit dem direkten Umfeld des betroffenen Kindes und der Familie her. Das
betrifft die Vernetzung mit Kindergärten, Schulen, therapeutischen Einrichtungen, Freunde der Familie u.s.w.

Sie begleiten Eltern und Kinder in bestimmten Situationen, z.B. zu Ämtern, Arztbesuchen, Elterngesprächen in Kiga/Schule, zu Therapien u.a..

Sie richtet sich insbesondere an Familien, in denen ein oder mehrere Familienangehörige/r von einer tiefgreifenden Entwicklungs- und Wahrnehmungsstörung betroffen ist/sind.
Der ganzheitliche Ansatz stellt nicht die Behinderung in den Fokus, sondern berücksichtigt Fähigkeiten, Probleme, Ressourcen sowie das soziale Umfeld.

Autismus ist eine gravierende Entwicklungsstörung, bei der Hilfen zur Erziehung sowie eine intensive Begleitung, Beratung und Anleitung der Eltern und Geschwister zur Optimierung der Integration und zu einem entspannten Miteinander verhelfen sollen.

Grundlage der Hilfe ist immer die Antragsstellung beim zuständigen Jugendamt sowie dessen Bewilligung.

Kontakt:

ASB Arbeiter-Samariter Bund
Regionalverband Altkreis Quedlinburg e.V.
Karl-Marx-Str. 32
06507 Thale

Telefon 03947 4720
E-Mail: spfh[at]asb-harzkreis.de