Sozialpädagogische Familienhilfe

Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist eine Hilfe zur Erziehung, die im § 31 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) als eigenständige Hilfeart benannt ist.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe unterstützt die Erziehungsaufgaben der Eltern (Personensorgeberechtigten) durch intensive Betreuung und Begleitung der Familie, d.h. auch der einzelnen Familienmitglieder.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe unterstützt bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen und im Kontakt mit Ämtern und Institutionen.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist in der Regel auf längere Zeit angelegt und erfordert die Mitarbeit aller Familienmitglieder.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist gezielt auf die speziellen Problemlagen und Ressourcen der Familie und der einzelnen Familienmitglieder ausgerichtet.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe findet überwiegend im privaten Lebensbereich der Familie statt.

Leistungsarten:

  1. Sozialpädagogische Familienhilfe (§ 31 KJHG)
  2. Erziehungsbeistandschaft ( § 30 SGB VIII)                  
  3. intensiv sozialpädagogische Einzelbetreuung (§ 35 SGB VIII)
  4. allgemeine Förderung zur Erziehung in der Familie (§ 16 SGB VIII)
  5. Hilfe zur Erziehung ( §27 SGB VIII)
  6. Hilfe für junge Volljährige ( § 41 SGB VIII)

Grundlage der Hilfe ist immer die Antragsstellung beim zuständigen Jugendamt sowie dessen Bewilligung.

Kontakt:

ASB Arbeiter-Samariter Bund
Regionalverband Altkreis Quedlinburg e.V.
Karl-Marx-Str. 32
06507 Thale

Telefon 03947 4720
E-Mail: spfh[at]asb-harzkreis.de